Hotline +49 (0)231.586 985 95
Sie erreichen uns in der Zeit von
Mo. - Fr. von 10.00 h - 12.00 h & 14.00 h - 17.00 h
Nous parlons aussi Français!
Kontakt
Anmelden
Warenkorb
Der Baufachmarkt für Premiumwerkzeug & mehr - Rund um Haus und Garten!
Menü
  • Elektrowerkzeug
    Elektrowerkzeug
  • Baustelle
    Baustelle
  • Zubehör & Ersatzteile
    Zubehör & Ersatzteile
  • Handwerkzeug
    Handwerkzeug
  • Messtechnik
    Messtechnik
  • Druckluftgeräte
    Druckluftgeräte
  • Werkstattbedarf
    Werkstattbedarf
  • Befestigungstechnik
    Befestigungstechnik
  • Reinigung
    Reinigung
  • Haus, Sicherheit, Tür & Post
    Haus, Sicherheit, Tür & Post
  • Garten
    Garten
  • Öle, Lacke, Wachs & Farben
    Öle, Lacke, Wachs & Farben
  • Bauchemie
    Bauchemie
  • Anleitungen, Tipps & Tricks
    Anleitungen, Tipps & Tricks

alle Hersteller


AL-KO as - Schwabe GmbH ATIKA Bayer Garten Black & Decker Bondex BOSCH Power Tools BRENNENSTUHL Collomix COMPO Consolan Decora DeWalt DOLMAR EIBENSTOCK Elektrowerkzeuge Einhell ELHO FELCO Festool FISKARS Flex GAH GARDENA Geo-FENNEL GLORIA Hammerite Hauert Hoppe HOTREGA IDEAL ikra GmbH KÄRCHER Kiepenkerl Laserliner MAKITA Handwerkermaschinen McCulloch MESTO METABO Elektrowerkzeuge Nespoli NEUDORFF OASE OSCORNA Osmo OTTO-CHEMIE PNZ Schellenberg Stabila Stanley Substral SWG Schraubenwerk TOX Dübel-Technik GmbH Triuso WOLFCRAFT Xyladecor

wolfcraft

wolfcraft 1Bandspanner mit Haken (1.000 kg), 5 m

Artikelnummer 3274000
EAN 4006885327405
Versandgewicht 0,29 kg
wolfcraft 1Bandspanner mit Haken (1.000 kg), 5 m
wolfcraft 1Bandspanner mit Haken (1.000 kg), 5 m Thumbnail wolfcraft 1Bandspanner mit Haken (1.000 kg), 5 m Thumbnail wolfcraft 1Bandspanner mit Haken (1.000 kg), 5 m Thumbnail wolfcraft 1Bandspanner mit Haken (1.000 kg), 5 m Thumbnail
€ 12,99

inkl. MwSt., zzgl. Versand




Menge

Lieferung in 7-10 Tagen*

wolfcraft 1Bandspanner mit Haken (1.000 kg), 5 m Thumbnail wolfcraft 1Bandspanner mit Haken (1.000 kg), 5 m Thumbnail wolfcraft 1Bandspanner mit Haken (1.000 kg), 5 m Thumbnail wolfcraft 1Bandspanner mit Haken (1.000 kg), 5 m Thumbnail
wolfcraft 1Bandspanner mit Haken (1.000 kg), 5 m
schließen
  •  
    Beschreibung
  •  
    mehr...



wolfcraft 1 Ratschen-Bandspanner mit Haken (Spannkraft 1.000 kg) 5 m

wolfcraft 1 Ratschen-Bandspanner mit Haken (Spannkraft 1.000 kg) 5 m. EAN: 4006885327405. Art.-Nr.: 3274000.

  • von 5 m bis 8 m Bandlänge
  • Spannkraft von 1.000 kg bis 4.000 kg
  • kompromisslose Sicherheit durch deutsche Produktion und permanente Qualitätsüberwachung
  • GS zertifiziert, entspricht der DIN EN 12195-2

Lieferumfang:

1 Stk. wolfcraft Ratschen-Bandspanner mit Haken (Spannkraft 1.000 kg) 5 m
(Produktmaß in mm, sofern keine andere Einheit angegeben)




mehr...

Wolfcraft Ratschen-Zurrgurt mit Haken

Zum Sichern, Spannen und Bündeln

kompromisslose Sicherheit und permanente Qualitätsüberwachung
gemäß DIN EN 12195-2:2001-02

Technische Daten

Spannart : mit Ratsche
gemäß der Norm : DIN EN 12195-2:2001-02
weitere Produktspezifikation : mit Haken
weitere Produktspezifikation dyn : mit Haken

Artikelnummer : 3274000
Inhalt : 1
Länge Band : 5 m
Zugkraft : 1.000 kg
EAN : 4006885327405

Gebrauchsanleitung und Sicherheitshinweise für wolfcraft Zurrgurte

Bei der Auswahl und dem Gebrauch von Zurrgurten müssen die erforderliche Zurrkraft, sowie die Verwendungsart und die Art der zu zurrenden Ladung berücksichtigt werden. Die Größe, Form und das Gewicht der Ladung bestimmen die Auswahl, aber auch die beabsichtigte Verwendungsart, die Transportumgebung und die Art der Ladung. Es müssen aus Stabilitätsgründen mindestenszwei Zurrgurte zum Niederzurren und zwei Paar Zurrgurte beim Diagonalzurren verwendet werden. Der ausgewählte Zurrgurt muss für den Verwendungszweck sowohl stark als auch lang genug sein und hinsichtlich der Zurrart die richtige Länge aufweisen. Es ist immer gute Zurrpraxis zu berücksichtigen: Das Anbringen und das Entfernen der Zurrgurte sind vor Beginn der Fahrt zu planen.Während einer längeren Fahrt sind Teilentladungen zu berücksichtigen. Die Anzahl der Zurrgurtte ist nach prEN 12195-1:1995 zu berechnen. Es dürfen nur solche Zurrsysteme, die zum Niederzurren mit STF auf dem Etikett ausgelegt sind, zum Niederzurren verwendet werden. Wegen unterschiedlichen Verhaltens und wegen Längenänderungen unter Belastung dürfen verschiedene Zurrmittel (z.B. Zurrketten und Zurrgurte aus Chemiefasern) nicht zum Verzurren derselben Last verwendet werden. Bei der Verwendung von zusätzlichen Beschlagteilen und Zurrvorrichtungen beim Zurren muss darauf geachtet werden, dass diese zum Zurrgurt passen. Während des Gebrauchs müssen Flachhaken mit der gesamten Breite im Hakengrund aufliegen. Öffnen der Verzurrung:vor dem Öffnen sollte man sich vergewissern, dass die Ladung auch ohne Sicherung noch sicher steht und den Abladenden nicht durch Herunterfallen gefährdet. Falls nötig, sind die für den weiteren Transport vorgesehenen Anschlagmittel bereits vorher an der Ladung anzubringen, um ein Herunterfallen und/oder Kippen der Ladung zu verhindern. Dies trifft auch zu, wenn man Spann-elemente verwendet, die ein sicheres Entfernen ermöglichen. Vor Beginn des Abladens müssen die Verzurrungen so weit gelöst werden, dass die Last frei steht. Während des Be- und Entladens muss auf die Näher jeglicher tiefhängender Oberleitungen geachtet werden. Die Werkstoffe, aus denen Zurrgurte hergestellt sind, verfügen über eine Widerstandsfähigkeit gegenüber chemischenEinwirkungen. Die Hinweise des Herstellers oder Lieferers sind zu beachten, falls die Zurrgurte wahrscheinlich Chemikalien ausgesetzt werden. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass sich die Auswirkungen des chemischen Einflusses bei steigenden Temperaturen erhöhen. Die Widerstandsfähigkeit von Kunstfasern gegenüber chemischen Einwirkungen ist im Folgenden zusammengefasst:a) Polyamide sind widerstandsfähig gegenüber der Wirkung von Alkalien. Sie werden aber von mineralischen Säuren angegriffen. b) Polyester ist gegenüber mineralischen Säuren resistent, wird aber von Laugen angegriffen. c) Polypropylen wird wenig von Säuren und Laugen angegriffen und eignet sich für Anwendungen, bei denen hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Chemikalien(außer einigen organischen Lösungsmitteln) verlangt wird. d) Harmlose Säure- und Laugenlösungen können durch Verdunstung so konzentriert werden, dass sie Schäden hervorrufen. Verunreinigte Zurrgurte sind sofort außer Betrieb zu nehmen, in kaltem Wasser zu spülen und an der Luft zu trocknen. Zurrgurte in Übereinstimmung mit diesem Teil der Europäischen Norm EN 12195 sindfür die Verwendung in den folgenden Temperaturbereichen geeignet. a) -40 ºC bis +80 ºC für Polypropylen (PP) b) -40 ºC bis +100 ºC für Polyamid (PA) c) -40 ºC bis +120 ºC für Polyester (PES). Diese Temperaturbereiche können sich je nach chemischer Umgebung ändern. In diesem Fall sind die Empfehlungen des Herstellers oder Lieferers einzuholen. Eine Veränderung der Umgebungs-temperatur während des Transportes kann die Kraft im Gurtband beeinflussen. Die Zurrkraft ist nach Eintritt in warme Regionen zu überprüfen. Zurrgurte müssen außer Betrieb genommen oder dem Hersteller zur Instandsetzung zurückgegeben werden, falls sie Anzeichen von Schäden zeigen. Die folgenden Punkte sind als Anzeichen von Schäden zu betrachten: a) bei Gurtbändern (dieaußer Betrieb zu nehmen sind): Risse, Schnitte, Einkerbungen und Brüche in lasttragenden Fasern und Nähten, Verformungen durch Wärmeeinwirkung. b) Beschlagteilen und Spannelementen: Verformungen, Risse, starke Anzeichen von Verschleiß und Korrosion. Es dürfen nur Zurrgurte instand gesetzt werden, die Etiketten zu ihrer Identifizierung aufweisen. Falls es zu einem zufälligenKontakt mit Chemikalien kommt, muss der Zurrgurt außer Betrieb genommen werden, und der Hersteller oder Lieferer muss befragt werden. Es ist darauf zu achten, dass der Zurrgurt durch die Kanten der Ladung, an der er angebracht wird, nicht beschädigt wird. Eine regelmäßige Sichtprüfung vor und nach jeder Benutzung wird empfohlen. Es sind nur lesbar gekennzeichnete und mitEtiketten versehene Zurrgurte zu verwenden. Zurrgurte dürfen nicht überlastet werden: die maximale Handkraft von 500N (50 daN auf Etikett; 1daN ≈ 1kg) darf nur mit einer Hand aufgebracht werden. Es dürfen keine mechanischen Hilfsmittel wie Stangen oder Hebel usw. verwendet werden, es sei denn, diese sind Teil des Spannelementes. Geknotete Zurrgurte dürfen nicht verwendetwerden. Schäden an Etiketten sind zu verhindern, indem man sie von den Kanten der Ladung und, falls möglich, von der Ladung fern hält. Gurtbänder sind vor Reibung und Abrieb, sowie vor Schädigungen durch Ladungen mit scharfen Kanten durch die Verwendung von Schutzüberzügen und/oder Kantenschonern zu schützen

Mein Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.