Hotline +49 (0)231.586 985 95
Sie erreichen uns in der Zeit von
Mo. - Fr. von 10.00 h - 12.00 h & 14.00 h - 17.00 h
Nous parlons aussi Français!
Kontakt
Anmelden
Warenkorb
Der Baufachmarkt für Premiumwerkzeug & mehr - Rund um Haus und Garten!
alle Hersteller


ABUS AL-KO as - Schwabe GmbH ATIKA Bayer Garten Bondex BOSCH Power Tools BRENNENSTUHL Burg Wächter Collomix DeWalt DOLMAR EIBENSTOCK Elektrowerkzeuge Einhell ELHO Emsa FELCO Festool FISKARS GAH GARDENA Gedore GLORIA Hauert Hoppe HOTREGA IDEAL ikra GmbH KÄRCHER Kip KNIPEX MAKITA Handwerkermaschinen McCulloch MESTO METABO Elektrowerkzeuge NEUDORFF OASE OSCORNA OTTO-CHEMIE PNZ Schellenberg Scheppach SKIL Masters Power Tools Stabila Stanley Substral SWG Schraubenwerk TOX Dübel-Technik GmbH Triuso UNIVERSAL Wera WOLF Garten WOLFCRAFT ZUWA



Fensterwartung

Tipps zur jährlichen Fensterwartung

Einmal im Jahr kleinere Wartungsarbeiten durchzuführen, kann die Lebenserwartung der Fenster deutlich erhöhen. 

Im folgenden Beitrag gibt es darum ein paar Tipps, worauf bei der Wartung zu achten ist. 

Schmierung des Getriebes

Das Wichtigste kommt dabei immer zuerst: Die Schmierung des Getriebes. Hierbei sollten ein Mal im Jahr alle beweglichen Teile des Getriebes mit Fett oder Kriech-Öl (z.B. WD 40, Caramba Multispray, o.ä.) behandelt werden, um einen sauberen Lauf des Getriebes zu gewährleisten. Wenn dabei auch die Verschlusszapfen etwas(!) Schmiermittel abbekommen, umso besser.

 

Wenn alles gut geschmiert ist, wird das Fenster wieder geschlossen und durch mehrmaliges öffnen/schließen/Kippstellung wird die Schmierung im Getriebe verteilt. 

Dabei kann auch gleich geprüft werden, ob das Fenster noch überall dicht schließt.

Schmierung des GetriebesSchmierung des GetriebesSchmierung des Getriebes

Undichtigkeiten kann man finden, indem beim Schließen ein Blatt Papier mit eingeklemmt wird. Lässt sich dieses bei geschlossenem Fenster nicht  oder nur schlecht wieder herausziehen, ist das Fenster dicht. Lässt sich das Papier leicht herausziehen, sollte das Fenster 'strammer' eingestellt werden. Dazu lassen sich meist die Verschlusszapfen dank exzentrischer Lagerung  verdrehen und ziehen das Fenster so wieder dichter an den Rahmen. Auch die Gegenstücke der Verschlusszapfen, die Schließbleche im Rahmen, sollten geprüft  und bei starkem Verschleiß getauscht werden.

 

Um die Gummidichtung möglichst lange geschmeidig zu halten, kann diese bei Gelegenheit mit Talkum oder Silikonspray (Vorsicht bei Lackierten Fenstern) behandelt werden.

Schmierung des Getriebes

Unten im Fensterrahmen befinden sich die Entwässerungsöffnungen, die eindringendes Wasser wieder nach außen ableiten sollen. Diese sollten regelmäßig von Schmutz befreit werden, um einen sauberen Ablauf zu gewährleisten. Hilfreich sind dabei zum Beispiel Pfeifenreiniger oder ein Stück Draht.

 

Abschließend noch ein Blick auf die Silikonfugen innen und außen, da auch diese von Zeit zu Zeit erneuert werden müssen. Bei lackierten Holzfenstern sollte außerdem immer die Lackfläche auf morsche Stellen abgesucht werden und alle zwei bis fünf Jahre ggf. ein Neuanstrich erfolgen.

Dieser Beitrag stammt von Daniel Bertram. Er betreibt die Do It Yorself Blogs Selber machen und DIYvolution. Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, schauen Sie doch bei ihm vorbei.


Artikel wurde in den Warenkorb gelegt

Mein Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.